SolarEye

Das SolarEye Plug-in bietet eine präzise Prüfung an jeder Stelle der Solarzellenproduktion an.

Die Produktion von Solarzellen, Solarzellenstrings und Modulen ist sehr anspruchsvoll. Dieses Toolset, welches aus den Anforderungen von Anwendern aus diesem Umfeld entstanden ist, bietet Lösungen die innerhalb kürzester Zeit realisiert werden können.

SolarEye setzt schon beim Handling der einzelnen Zellen an. Die Position und Orientierung wird mikrometergenau bestimmt und an das Handlingsystem weitergeleitet.

Dem Anwender stehen neben den speziellen Befehlen, auch alle Befehle der EyeVision Software zur Verfügung. Darüber hinaus wurde im Zusammenhang mit dem EyeSpector® 4300EL ein spezieller Befehl entwickelt, mit dem in polykristallienem Silizium basierend auf der Elektrolumineszenz frühzeitig Mikrocracks erkannt werden können. Der sehr empfindliche Sensor sorgt für eine kontrastreiche Darstellung der Fehler.

Darüber hinaus ist es wichtig, frühzeitig Cracks und Mikrocracks zu entdecken, bevor dann für die weitere Produktion die Position der Lötbänder präzise bestimmt werden muss, um die einzelnen Zellen zu Strings zu verlöten. Gerade für diese Aufgabenstellung wurde das SolarEye Plug-in entwickelt.

SolarEye bietet:

  • gezieltes Auswerten auf großen Flächen

  • optimierte Auflösung durch Anpassen des Bildausschnittes

  • einfaches Ansteuern der AOI Bereiche

  • einfachste Bedienung durch konsequente Maus Steuerung

  • universelle Anwendung

  • einfache anwendungsspezifische Anpassung

  • einfach zu bedienende Software

  • modulare Erweiterbarkeit

  • Preisgünstigkeit und Effizienz

  • Kompaktheit und Stoßunempfindlichkeit

  • integrierte SPS für den Maschinenanschluss

SolarEye Befehle

Positions- und Drehlagenbestimmung

Ein Beispiel für die Auswertung zur Positionsbestimmung finden sie im folgenden Screenshot.

 

Die Positionswerte einschließlich der Drehlage stehen über eine Schnittstelle direkt zur Verfügung. Hier kommen
die Standardprotokolle zum Einsatz entweder über RS232 Schnittstelle oder über Ethernet wobei hier die Protokolle
TCP/IP, UDP, EtherNet/IP, MODBUS/TCP und ProfiNet zur Verfügung stehen. Über Gateway systeme können wir auch die
Busanbindung an CAN-Bus, Interbus sowie direkt an Profibus realisieren.

Elektrolumineszenz

Ein Beispiel für ES 4300EL Auswertung finden sie in den folgenden Screenshots:

               

Ausgewertetes Bild mit SolarOperator mit Originalbild mit eingeblendeter Auswertung Defektbestimmung.

 Zellen zu Strings verlöten

Erkennen der Lötbänder um dann diese zu Strings zu verlöten

Bild mit den ermittelten Werten, diese werden dann
automatisch an die Lötstation weitergeleitet.

Erkennen von Randausbrüchen

Präzise Kontrolle der Ränder auf Ab- oder Ausbrüche mit hochauflösendem 5 MPixel EyeSpector®

Die gesamte Kontur wir basierend auf einem höchstauflösenden
Sensor auf defekte an der Aussenkontur überprüft.

Laserscribing von Leiterbahnen

Mit dem Tracking tool werden sowohl die Laserschnitte auf deren Breite geprüft wie auch die Position der Laserschnitte kontrolliert.

Mit dem EyeSpector® Zeilensystem können mit maximal 19 KHz die Laserschnitte auf den Mikrometer genau geprüft und verfolgt werden. Das Solar Plug-in ermöglich die Kontrolle der Position sowie der Schnittbahnen durch einfache Drag-and-Drop Programmierung. Die Ergebniswerte können entweder per Ethernet oder RS232 an die Steuerung geschickt werden.

Die aktuelle SolarEye Broschüre zum Download finden Sie HIER!