WFS - Wide Field Scanner

Der WFS (Wide Field Scanner) ermöglicht die Inspektion großer Flächen mit nur einer einzigen Kamera. Bei großen Prüfflächen können alle Positionen gezielt angesteuert werden. Mit geringstem Aufwand und einer extrem hohen Auflösung können damit unterschiedlichste Prüfaufgaben übernommen werden.

Früher mussten mehrere Kameras oder eine hochauflösende Kamera für die Inspektion von Flächen eingesetzt werden. Mithilfe des WFS wird die gesamte Kontrolle jetzt von dem universell einsetzbaren Prüfsystem übernommen.

Das Prüffeld wird dabei nicht direkt von der Kamera betrachtet, sondern über einen beweglichen Spiegel. Somit können alle Positionen des Prüffeldes gezielt angesteuert werden. Der Spiegel sorgt dabei für die optimale Bildqualität. Der zu scannende Bereich der Kamera ist variabel und hängt von der Größe des Objektives ab.

Die EyeSpector Kamera übernimmt nicht nur die komplette Bildauswertung, sondern auch die Steuerung des WFS. Damit wird der PC vollständig von der intelligenten Kamera ersetzt.

Das Prüfsystem genügt den höchsten Anforderungen und hat dabei lediglich die Maße von 21 x 24 x 17 cm. Im Vergleich zur Größe der Inspektionsfläche sind die Maße der Prüfanlage minimal. Selbst Flächen von 2m x 2m können mit einer Auflösung von 1/100 mm geprüft werden. Das System ist nicht nur kompakt sondern auch vielseitig einsetzbar. Zu den Anwendungsmöglichkeiten zählen Leseaufgaben (z.B. das Lesen von QR, DMC und Barcodes), wie auch Mess- und Prüfaufgaben.

Die EyeVision Software bietet eine grafische Oberfläche zur Steuerung aller WFS-Einheiten, sowie zur Erstellung von Bildverarbeitungslösungen. Die intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht einfach und schnell das Erstellen und Einlernen neuer Prüfprozesse. Dank des innovativen Verfahrens ist die Handhabung selbst für einen nicht versierten Anwender leicht möglich.

Die WFS Broschüre zum Download gibt es HIER!