Zum Inhalt springen
Das neue EyeSmartVision Kabinett

Das neue EyeSmartVision Kabinett

Mit dem EyeSmartVision Cabinet (EyeSVC) werden die Lösungen mit der EyeVision Software noch einfacher und schneller.

Das EyeSVC besteht aus dem EmSys Computer, der mit PoE für 4 GigE Kameras ausgestattet ist, sowie einem Monitor und einem Signalbaum. Die EyeSVC kann entweder direkt über 230V oder 24V betrieben werden. Zusätzlich zu den Standard-I/O 8/8 in 24V-Technik verfügt das System über stromgesteuerte LED-Ausgänge, die direkt über die Beleuchtung angesteuert werden können.
Die Konfiguration des gesamten Systems erfolgt über die integrierte EyeVision-Software per Drag-and-Drop, so dass optische Mess- und Prüfaufgaben ohne Programmierung schnell gelöst werden können.

Das gesamte EyeSVC ist nur 250x350x120 mm groß und lässt sich problemlos überall unterbringen. Für die Systemintegration stehen neben den digitalen E/A viele weitere Kommunikationsschnittstellen wie Profinet, Modbus, TCP/IP und eine serielle Schnittstelle RS232/485, aber auch ein Inkrementalgebereingang zur Verfügung. Damit ist das System sofort für nahezu alle optischen Inspektionen in den Bereichen 1D, 2D, 3D und Thermografie einsetzbar.

Die Ergebnisse können entweder direkt über die vorhandenen digitalen E/A signalisiert oder über die vorhandenen Busprotokolle an eine SPS weitergeleitet werden. Das OPC UA-Protokoll ermöglicht zudem die Einbindung des Systems in komplexe Automatisierungsumgebungen.
Die Prüfergebnisse können auf dem eingebauten Monitor angezeigt oder über das EyeView-Protokoll zur Einbettung in andere Anwendungen zur Verfügung gestellt werden. Die Parameter und die Prüfprogramme können direkt auf dem eingebauten Monitor oder über einen Host-Computer oder die SPC geändert werden.

Damit wird die EyeSVC zu einer vollwertigen Komponente für den Einsatz im Industrie 4.0-Umfeld. Ein ausführliches Datenblatt zum System kann direkt angefordert werden.